Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 07:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 15:17 
Offline

Registriert: So 14. Jun 2015, 17:06
Beiträge: 12
Die Pebble 1 habe ich abgeschafft, da damals die App den Akku von meine Handy brutal leer gesaugt hatte und es da auch keine Abhilfe gab. Nun - 2 Jahre später schaue ich mich so um was existiert - nix. Bzw. unter 200€ nix. Und für mehr als nix ist man dann schnell bei 500 - 1000€ - z.B. Casio / Garmin. Die Akkutechnik scheint auch sich nicht weiter zu entwickeln.

Für Tizen gibt es sehr wenig Apps - Samsung halt. Das Samsung Gear Fitnessarmband tut wiederum was genau ihr Ding sein sollte wohl grausig. Garmins F. ist relativ ok - aber kostet schon 130€ und hat paar Apps - die aber wohl ruckeln und hängen usw. Aber für Garmin kann wohl nicht jeder Apps entwickeln - alles sehr closed und auch wohl nicht machbar/erlaubt. Sch..eibenkleister. Die Android-App dazu ist wohl auch mau. Katastrophe. Gefunden noch für 130€ native Uhren mit Android 5 drauf - womit man direkt ins Internet gehen könnte etc. Aber die Apps eben nicht so genau angepaßt. Haben immerhin 1 GB Ram und 16 GB Speicher. Iphone watch scheidet aus, da Android Smartphone.

Die einzige Alternative, nicht pebble, wurde dann sogleich auch von von dem fitbits aufgekauft.
http://de.engadget.com/2017/01/11/fitbi ... ersteller/

Das kann ja alles nicht wahr sein.

Dann halt die üblichen nur 2 Tage Laufzeit der üblichen Verdächtigen zu garstigen Preisen. Meine aktuelle Casio mit Solar hält 10 Jahre...

Mit freier Marktwirtschaft hat das alles wohl nicht mehr viel zu tun. Den Mangel erkannt vergammeln auf Kickstarter einige Projekte vor sich hin, aber noch nix kaufbares.

Pebble wurde den Großen wohl zu gefährlich und mußte dann schnell weg.

Aktuell sehe ich die pebble time steel als einzig vernünftige existierende Smartwatch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 20:10 
Offline

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 10:32
Beiträge: 115
Zitat:
Dann halt die üblichen nur 2 Tage Laufzeit der üblichen Verdächtigen zu garstigen Preisen. Meine aktuelle Casio mit Solar hält 10 Jahre...


Na dann nimm doch einfach eine Pebble? Ich verstehe nicht wieso alle eine funktionierende Smartwatch wegschmeißen wollen? Es gibt doch alles? Ziffernblätter, Programme, etc.

Zitat:
Mit freier Marktwirtschaft hat das alles wohl nicht mehr viel zu tun. Den Mangel erkannt vergammeln auf Kickstarter einige Projekte vor sich hin, aber noch nix kaufbares.


Na aber absolut hat das was mit Marktwirtschaft zu tun. Das Problem an der Marktwirtschaft heutzutage ist eben, dass es keinen mündigen Konsumenten gibt. Die Masse der Leute ist so Brunzdeppert, dass sie sogar Apple-Zeugs kaufen.

Bei den Smartwatches nix anderes: Jeder geilt sich an einem Handgelenkscomputer auf, am besten mit i7, GeForce und 27" curved-Display. Damit man neben PC, Laptop, Tablet und Smartphone NOCH einen vollständigen Computer hat. Statt dass man eine Smartwatch als das nutzt was sie ist: Eine Verlängerung des Displays des Smartphones. Die Funktionen des Smartphones nutzen und einfach nur ein paar vereinzelte Dinge anzeigen die auf einem 2x2cm-Display eben Sinn machen. Den Rest erledigt das Smartphone. Ich brauche kein GPS, keine SIM-Karte, keine Kamera und keine Hochleistungs-CPU in der Uhr, das hat alles das Telefon.

Zitat:
Pebble wurde den Großen wohl zu gefährlich und mußte dann schnell weg.


Nein, Pebble hat (meiner Meinung nach) 2 kapitale Fehler gemacht:
1. die Qualitätsprobleme nie angegangen. Siehe Screen-Tearing der Pebble 1. Ein 0,1mm dickerer Leitgummi für Cent-Bruchteile hätte die Situation gelöst, aber Pebble ist das nie angegangen und hat bis zuletzt Uhren ausgeliefert die ab Werk defekt waren. Das Handling der Retouren und der Imageschaden waren meiner Meinung nach Immens.
2. Sie haben sich mit der Pebble Time einfach verkalkuliert. Sie haben sie bei WEITEM nicht in diesen Stückzahlen absetzen können wie sie gedacht haben, daher ist ihnen kurz vor der dritten Generation einfach das Geld ausgegangen.

Zitat:
Aktuell sehe ich die pebble time steel als einzig vernünftige existierende Smartwatch...


Ich auch, und deshalb lasse ich sie mir nicht madig machen und freue mich einfach dass ich sie auf ebay für ein paar Cent kaufen kann, sollte sie mal kaputt gehen.

Die Welt ist doch voll ok? Es gibt genug Pebbles damit ich sicher für die nächsten Jahre versorgt bin und dann wirds entweder andere Wearables geben oder es gibt dann endlich einen würdigen Ersatz.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 21:23 
Offline

Registriert: So 14. Jun 2015, 17:06
Beiträge: 12
Zitat:
Die Masse der Leute ist so Brunzdeppert, dass sie sogar Apple-Zeugs kaufen.

Naja - primär muß man kaufen was es gibt. Ich hätte an meine Auto auch gerne dies und das anders - aber es ist halt wie es ist. Apple ist nicht schlecht, schlecht ist wie bei MS oder Google der Datenschutz. Man kann aber damit gut arbeiten.

Die Pebbles werden irgendwann den Akku-Tod sterben. Einige sind ja hin - liegt nicht an Pebble - ist halt bei Akkus so. Du wirst mit der Zeit keine mehr bekommen. Ich meine die Akkus altern auch kalendarisch.

Die Pebble Time Steel sind mir trotzdem zu teuer, da ohne Garantie usw. 70€ werden verlangt. Für mich müßte es schon einen Mehrwert haben. Ich wollte auch in Richtung "Fitness"-Daten gehen. Meine Aussage zu Garmin. daß das alles closed wäre ist nicht stimmig. Es gibt ein SDK zum herunterladen und auch schon einige Apps und Ziffernblätter. Garmin wird so schnell nicht sterben. Die Apps dort laufen oft auch 20 deren Uhren - also könnte es in Zukunft mehr geben. Aber primär wollte ich ein Teil, was tut wofür sie gemacht ist. Nur Benachrichtigungen brauche ich jetzt nicht.

Kurzum ist es ein Garmin vivoactive HR geworden. gebraucht 130€ - noch 20 Mo. Garantie.Display immer an und ohne GPS sind 7 Tage scheinbar realistisch. Ich kann auch meine nächtlichen Albträume bez. dem Smartwatchmarkt damit überwachen.

Sehen kann man auch viel: (z.B.):

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jan 2018, 22:47 
Offline

Registriert: Sa 26. Mär 2016, 10:32
Beiträge: 115
karl-heinz hat geschrieben:
Naja - primär muß man kaufen was es gibt.


q.e.d.

Wie ich geschrieben habe: Die Leute sind zum Scheißen zu blöd und kaufen Dinge die Schwachsinn sind. Denn die Industrie produziert (über kurz oder lang) nämlich nur Dinge die auch verkauft werden können. Wird Scheiße nachgefragt wird Scheiße produziert.

karl-heinz hat geschrieben:
Die Pebbles werden irgendwann den Akku-Tod sterben. (...) Du wirst mit der Zeit keine mehr bekommen. Ich meine die Akkus altern auch kalendarisch.


Ja eh, wie ich geschrieben habe: 5-10 Jahre lang wird man schon noch brauchbare Exemplare bekommen und dann sehen wir mal weiter. Nicht vergessen: das iPhone ist gerade mal gut 10 Jahre alt...

karl-heinz hat geschrieben:
Die Pebble Time Steel sind mir trotzdem zu teuer, da ohne Garantie usw. 70€ werden verlangt.


Sorry, aber das verstehe ich gar nicht. Es gibt die schon ab etwa €50 (schau mal die beendeten Angebote bei ebay durch, es gibt sie sogar auch schon für weniger), d.h. erst wenn ich ZWEI defekte Pebbles hätte, hätte ich €20 mehr gezahlt als für die Garmin. Wenn die erste Uhr funktioniert: Perfekt, €80 gespart. Wenn eine defekt ist: Perfekt, immer noch €30 gespart. Ist die zweite auch noch defekt, hab ich €20 mehr ausgegeben. Jo mei, das ist dann echtes Pech. Und ich glaube eher dass zu dem Zeitpunkt wenn die zweite Uhr dann defekt wird, man sie schon deutlich billiger bekommt, sodass ich immer noch unter dem Preis der Garmin bin. Außerdem kann man die defekten Uhren auch weiterverkaufen und so noch einige Euros rausholen.

Aber jeder wie er will :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 16:21 
Offline

Registriert: Fr 25. Sep 2015, 19:44
Beiträge: 26
Hallo liebe Pebbler,
ich kann Nemooo nur zustimmen.

Ich habe meine erste Pebble 2015 auf einer Reise in Canada gesehen und mich sofort verliebt.

Mittlerweile habe ich ich drei unterschiedliche Pebble und bin immer noch sehr zufrieden. Wenn ich meine Uhr mit denen aus meinem Bekanntenkreis vergleiche, kann ich nur sagen: ich habe die Beste.

Stimmte, es gibt bestimmt bessere "Spezialisten". Aber aus meiner Sicht und für meine Zwecke bietet die Pebble die beste Kombination der verschiedenen Anwendungen.

Ich habe mir die Anwendungen und Zifferblätter, die ich verwende, vom GitHub runtergeladen. Auch die PebbleCloud habe ich lokal installiert. Somit bin ich (aus Software Sicht ziemlich autark)

Die Hardware macht einen sehr stabilen Eindruck. Wenn irgendwann der Accu seinen Geist aufgibt - aber erst dann - werde ich mir Gedanken darüber machen, wie es mit dieser Uhr weitergeht. (es gibt schon Anleitungen im Netz, wie eine Pebble zwerlegt werden kann)

Ich halte immer die Augen auf, auf der Suche nach gebrauchen Pebbles (es gibt doch einige Besitzer, die sich Angst machen lassen und ihre Goldstücke verkaufen). Dabei muss ich ja nicht jede kaufen und auch nicht jeden Preis bezahlen.

Es gibt aus meiner Sicht keinen Grund für Panik. Die Pebble ist gut und macht genau das, was sie machen soll.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 20:38 
Offline

Registriert: So 14. Jun 2015, 17:06
Beiträge: 12
Die Garmin HR ist wieder in der Bucht. Display Mist und die Garmin App verbindet sich nicht. Unter 200€ gibt es da wohl aktuell nichts. Pebble kann mir einfach zu wenig, wenn man vom Minimalismus mal weg kommt. Damit fällt bei mir auch das Dogma von allways on und längeren Laufzeiten. Entweder oder.

Wenn schon, da will ich per Smartwatch den ganzen SchnickSchnack haben und da bleibt aktuell nur Google wear 2 übrig. Apps ohne Ende und Features - super. Ok ist Google - aber hey - der Deutsche Staat/EU/USA weiß auch alles :-) über uns. Wenn man sich anstrengt, bekommt man auch google ohne cloud in den Griff. Das war bei der Garmin nicht schön, da landen wohl die ganzen Gesundheits-Daten bei Garmin, und die App ruft diese wieder ab.

Aktuell gibt es endlich wear 2 Uhren mit normal 3 Tagen Laufzeit. Ich habe aktuell eine gebrauchte CASIO WSD F10 gekauft. Die hat noch ein 2. monochrom Display. Wenn wear tot, dann geht das noch einige Tage weiter. Also die Uhrzeit hat man noch. Dazu 50m wasserdicht etc. ist Casio - made in japan - sollte tauglich sein.

Prinzipiell ist eine Smartwatch sowieso rechter unnötiger Elektroschrott - da man sowieso immer das Smartphone dabei hat, was die Dinge die eine Smartwatch kann, 100x besser kann. Insofern sollte man nicht zu dogmatisch werden. Wenn Smartwatch, dann eine die maximal viel kann - für einen echten Mehrwert.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Jan 2018, 23:22 
Offline

Registriert: Mi 27. Mär 2013, 13:06
Beiträge: 17
Hallo zusammen,
ich werde meine Pebble 2 und meine Steel hegen und pflegen, aber es gibt noch andere schöne Teile...
Vielleicht wäre das noch eine Alternative:
klick

Gruß
Gert

_________________

Pebble II
Firmware: v4.3
Hardware: silk21
gekoppelt mit LG G4 Android 7.1.2 (root) an Gadgetbridge


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
..Deutsche Übersetzung durch phpBB.de